Mittwoch, 11. April 2018

Morgen früh bitte ein Nespresso

*Dieser Blogpost entstand in freundlicher Kooperation mit Nespresso. #ad
Seit ich denken kann, gehört der Kaffee zum Morgenritual meiner Mutter. Sie hat sich immer beim Zurechtmachen vor der Arbeit einen feinen Kaffee gegönnt. Wie sollte es bei mir denn anders sein? Kurzum: wie die Mutter so die Tochter. Auch ich stehe morgens früh auf und trinke meinen #Nespresso, nachdem ich aus der Dusche komme und mich schminke. Danach ziehe ich mich für das Büro an und bin startklar. Aktuell trinke ich eine der drei Kapseln Nespresso Envivo Lungo, Nespresso Fortissio Lungo, Nespresso Linizio Lungo. Diese schmecken hervorragend, von mild bis intensiv kann man nach Wunsch einen leckeren Nespresso geniessen.
Es ist ein Genuss am Morgen, den herrlichen Duft des Kaffees zuhause zu riechen und egal wie der Tag wird, auf eins kann ich mich immer verlassen: Dass mein Nespresso-Kaffee sensationell schmeckt! Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und jeder pflegt seine Rituale, auch im Büro ist es nicht anders: Morgens wird der PC gestartet und wir gehen in den Kaffeeraum um uns einen leckeren Nespresso zu machen. Keine Sitzung startet morgens ohne ein Nespresso. Ich liebe den Geschmack und den Geruch des Kaffees. Der Geruchssinn wird stark mit Emotionen aus der Vergangenheit verbunden, weshalb ich immer meine Mutter morgens beim Zurechtmachen vor mir sehe, wenn ich an einem Nespresso rieche. #Nespresso #NespressoMorning



Mein Mann kennt mich gut und bringt mir manchmal auch am Wochenende einen Kaffee ans Bett.