Donnerstag, 30. November 2017

Nespresso Festive-Cupcakes

Alles leuchtet draussen, die Schaufenster sind dekoriert und die festliche Stimmung erwärmt alle Herzen. Was passt zur aktuellen Saison besser als das Backen? Heute zeige ich euch mit der Limited Edition Festive Collection meine Kreation und möchte euch mit der Deko sowie meinem Rezept inspirieren mit euren Freunden oder der Familie einen Cupcakeabend oder -nachmittag selbst zu organisieren.

Nespresso - Die Limited Edition Festive Collection

Zu einem leckeren Cupcake darf ein perfekter Kaffee nicht fehlen. Nespresso hat die neuen festlichen Kapseln, welche man als limitierte Edition aktuell käuflich erwerben kann, mit den Designern Craig&Karl produziert. Die drei Nespresso Limited Edition Variations Confetto sind in den Aromen Variations Confetto Licorice (Lakritze), Variations Confetto Orangette  (Schokolade & Orange) sowie Variations Confetto Snowball  (Kokosnuss) erhältlich. Das Design gefällt mir persönlich sehr gut, da es verspielt und bunt ist. Auch in einem durchsichtigen Glasbehälter finde ich diese optisch sehr ansprechend. #Nespresso #JoyInEveryCup
Die Aromen sind im Abgang sehr dezent schmeckbar. Am besten habe ich die Aromen morgens vor dem Frühstück herausgeschmeckt.
 
 

Mein Nespresso-Cupcake Rezept für 12 Cupcakes

Die Muffins werden wie folgt hergestellt:
 
 
6 EL kalten Kaffee
der Limited Edition Festive Collection
1.5dl Milch
1 Ei
60g weiche Butter
160g Zucker
160g Mehl
1 ½TL Backpulver
1 Prise Salz
 
 



alle Zutaten  mixen und in Förmchen füllen. Danach bei 180 Grad für ca 20 Minuten backen.
 
Das Frosting:
300gr. Frischkäse
100gr. geschmolzene Schokolade
 
Alle Zutaten mit Lebensmittelfarbe nach Wunsch färben und nochmals mixen.  In Spritztülle füllen und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. Danach die
ausgekühlten Muffins damit verzieren.



Ich wünsche euch allen schöne Festtage und viele tolle Momente mit der Familie und den Freunden.

Dieser Blogpost entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Nespresso.

Montag, 30. Oktober 2017

Peeling gegen eingewachsene Haare


Kennt ihr das Problem auch? Man rasiert sich die Beine oder epiliert sie und nach einigen Tagen bilden sich kleine rote Punkte. Dies sind leider eingewachsene Härchen, welche nicht genug stark sind um durch die oberste Hautschicht zu gelangen.

Ich war sehr geplagt von diesem Problem, bei mir wuchsen die Härchen gerade hindurch, es sah aus, als ob ich nicht richtig epiliert hatte.

Nun ja, ich habe verschiedene Beautybloggerinnen nach dem besten Körperpeeling gefragt. Cinzia von Flyinghousewives hat mir sehr gute Tipps gegeben, hierfür danke ich dir meine Liebe ganz herzlich.

Ich habe mich entschieden die drei besten Körperpeelings in allen Preisklassen euch heute vorzustellen.

Für die kleine Geldbörse kann ich das Body & Soul Ayurveda SPA Ceremony von Müller empfehlen. Es riecht unglaublich gut, besteht aus Zucker und wertvollen Ölen. Man muss sich theoretisch nicht mehr eincremen nach dem Duschen. Man erhält hier 300g, welche für ca. 10 Mal Ganzkörperpeeling reichen.

Etwas teurer ist das Ocean Salt von LUSH, dieses besteht aus Meersalz und hat sehr wertvolle Inhaltsstoffe. Man kann es auch auf trockener Haut (Gesicht und Körper) anwenden. Es ist ein geniales Peeling, welches alle Schüppchen entfernt, da es sehr grobes Meersalz enthält. Ich liebe es, wenn Produkte auch das halten was sie versprechen. Hier erhält man 120g oder 250g. Die kleinere Packung kann bis zu 5 Ganzkörperpeelings halten. 

Zuletzt kommt das BRAZILIAN CUPUAÇU BODY SCRUB von the Body Shop, hier sind 350ml Inhalt, welche sehr lange reichen. Das Peeling besteht auch auch Salz und wertvollen Ölen. Sehr gut ist, dass man das Peeling selber dosieren kann. Möchte man ein leichtes Peeling, so nimmt man sehr wenig Salz, welches sich am Boden absetzt, möchte man ein härteres Peeling, dementsprechend mehr. Nach diesem Peeling benötigte ich nie eine Bodylotion, die Cupuçau-Samenbutter sorgt für extrem lange Feuchtigkeit. Ich möchte hierbei noch die zwei lieben Girls aus dem the Body Shop in Oftringen erwähnen. Sie waren superfreundlich, haben sich sehr viel Zeit genommen (ich habe wirklich bei fast jedem Peeling gesagt, es sei mir zu wenig grob-und sie blieben so nett) und sind auf alle meine Fragen und wünsche eingegangen. So will man beraten werden.



Donnerstag, 28. September 2017

Donnerstag, 21. September 2017

Burano and the famous pink house

Hallo meine Lieben, heute grüsse ich euch vor dem Eingang meines Traumhauses. Ja, ich wollte gleich einziehen in das berühmte pinke Haus von Burano. Um ganz ehrlich zu sein, hat mich die Insel Burano auch am meisten fasziniert. Wisst ihr eigentlich warum die Häuser in Burano alle farbig sind? Die Seemänner kamen teilweise sehr betrunken heim und konnten sich nicht mehr erinnern, welches ihr Haus ist. Aus diesem Grund haben sie beschlossen ihren Häusern eine farbige Fassade zu verleihen. Ich muss ehrlich gestehen, dass die Seemänner, welche die pinke Farbe gewählt haben, richtige Männer sein mussten. Denn nur ein echter Mann kann mit dieser Farbe umgehen ;) Ich schlenderte mit meinen zwei herzallerliebsten Männern auf der Insel. Mein Sohn hat sich an einem Wasserbrunnen so sehr vergnügt, dass er nicht mehr zurück wollte und standing uns sagte, Mami sitz auf die Bank und Papi fotografiere Mami :) Auch für Kinder muss diese Insel traumhaft sein. Wo sonst sieht man Candy-Häuser? Die Adresse des pinken Hauses habe ich vergessen mir zu notieren. Aber man kann an einer der Eisdielen jemanden fragen. Ich war vermutlich auch nicht die erste, die nach diesem Haus gefragt hat. Es ist nach der berühmten Brücke gleich weiter links hinten. Geht unbedingt einmal nach Venedigt und besucht die Insel Burano.
 











Mittwoch, 13. September 2017

Venedig Romantik pur

Venedig ist wunderschön und die engen Strassen laden zum Spazieren ein. Auch wenn man sich leicht verlaufen kann, einbisschen sich auch hilflos vorkommt, da das GPS keinen Signal hat, ist es wie eine Märchenstadt. Keine Autos, keine Fahrräder sieht man in dieser kleinen Stadt. Man ist stets zu Fuss oder auf dem Wasser unterwegs.
 
Ich empfehle jedem einmal Venedig zu besuchen um sich selber vom Zauber dieser Stadt inspirieren zu lassen.






Dress: Hollister Co @Zalando //  Bag: Gucci Marmont velvet pink // Flowercrown: Claire's // Gold Sandals: Asos

Mittwoch, 14. Juni 2017

Türkei Kappadokien Reise zur 1001 Nacht

Zu der Feriendestination Kappadokien (Kapadokya im Türkischen) könnte man nur die Bilder sprechen lassen, da es so schön ist und ich meine Bilder mit einem Handy geschossen habe und diese auch unbearbeitet ins Internet stelle.
 
Die von UNESCO ausgezeichnete Stadt ist unberührt und das Feeling ist wie in 1001er Nacht wenn man ankommt. Die Hotels sind in den aus Sand und Wind entstandenen Höhlen und runden den Aufenthalt perfekt ab. Die Idylle ist von morgens um 5.00 Uhr mit dem Aufsteigen der Heissluftballone bis zum Sonnenuntergang gegeben. Weit und breit keine stressigen Einkaufszentren, kein Abendverkehr, nur Ruhe und Entspannung für das Auge und die Seele.
 
Wir waren zuerst im Sultan Cave Suites Hotel, wo auch die schönen Fotos vom Dach mit dem Frühstück entsanden sind. Danach waren wir im benachbarten Hotel Kelebek. Beide Hotels sind sehr empfehlenswert. Allerdings muss man beachten, dass das Sultan Cave über ein Restaurant verfügt, welches Mittagessen und Abendessen anbietet. Hier ist eine Reservation von Vorteil. Beide Hotels verfügen über ein reichhaltiges Frühstücksbuffet mit leckerem Bio-Essen.
 
Die Hotels bieten Shuttle-Büsse an, welche die Gäste zu tollen Aussichtspunkten der Stadt bringen. Wir haben ein Auto gemietet, da wir nach Kayseri geflogen sind, weil der Flughafen Nevsehir noch umgebaut wird.
 
Ein Aufenthalt von 3 Tagen reicht vollkommen aus um sämtliche Sehenswürdigkeiten zu sehen. In der Nähe ist auch eine unterirdische Stadt die über 8 Stockwerke verfügt.
 
Das Wellnessangebot im Kelebek Hotel ist sehr gut und die Atmosphäre entspannend.
 
Auch wenn die Stadt alt aussieht, sprechen alle gut Englisch.
 
Eine Heissluftballonfahrt kam für uns leider noch nicht in Frage, da unser Sohn noch zu klein ist. Erst ab 5 Jahren dürfen Kinder mitfliegen. Nichtsdestotrotz bin ich als Spätaufsteherin bekannt, jeden Morgen um 5.00 Uhr aufgestanden um das Ballonspektakel mir anzusehen.










 
Mein Mann hat ein Drohnenvideo von der wunderschönen Landschaft von Kappadokien aufgenommen: