Dienstag, 22. Dezember 2015

Dosenbach Star-Styling


Wir waren am Star-Styling Event eingeladen um die Sommerkollektion 2016 bereits zu sehen. Wir wurden in die Welt von Dosenbach eingeführt und der Anlass war von A-Z sehr gelungen. Wir konnten in geselliger Runde unsere Wünsche dem Einkauf mitteilen.

Hier ein kleiner Sneak-Peek meiner Lieblinge der Kollektion für das kommende Jahr:

Hier sticht für mich ein ganz besonderer Schuh heraus. Das ist der Rockstud Pump. Dieses Modell hält sich seit Jahren und ist ein MUSS in jedem Kleiderschrank. Er ist für mich auch im Winter sehr gut tragbar, da man blickdichte Strümpfe darunter anziehen kann und er trotzdem wirkt durch die Nieten.

Ganz besonders angetan war ich von dem goldenen Modell der Dandy-Schuhkollektion. Ich würde es mit einem weissen Kleidchen im Sommer kombinieren oder mit Latzhosen.
 Natürlich dürfen im Sommer keine flachen Sandalen fehlen. Im nächten Jahr ist der Fokus auf Bling-Bling und Floralmuster gesetzt. Ich habe leider sehr lange Zehen, daher kann ich solche schönen Schuhe nicht tragen.

Schnürchen! YES! Auch im 2015 war es mein absoluter Favorit im Schuhschrank. Ich werde diesen Trend bestimmt auch im Sommer 2016 gerne tragen. Lace-up Flats oder Heels wie sie so schön im Englischen genannt werden, peppen jedes Outfit auf. Ob elegant oder legere, sie sind an sich einfach ein Blickfang.
 Ich habe Glitzer-Espadrilles auf vielen Blogs dieses Jahr gesehen, leider hatte nur H&M diese im Angebot und das auch nur bis Grösse 41, welche aber sehr klein geschnitten sind. Da weiss ich, ist auf Dosenbach verlass. Sie haben grosse Grössen, da werde ich bestimmt fündig.

Montag, 21. Dezember 2015

Fake Furry











Faux Fur Scarf & Jeans: Zara // Turtleneck: H&M // Boots: Dosenbach // Cardigan: Primark
 
Hier kannst du mein Outfit nachkaufen:

Sonntag, 13. Dezember 2015

Trockenshampoos im Test

Ich teste seit mehreren Wochen Trockenshampoos. Ich finde Trockenshampoos persönlich sehr praktisch, da man mit langem Haar nicht jeden Tag die Zeit hat Haare zu waschen. Seit nun 10 Jahren verwende ich zwischendurch Trockenshampoos und die meisten rochen bislang nur nach alten Omis. Ihr wisst bestimmt was ich meine, es ist dieser Second-Hand Geruch, der sich penetrant in die Nase bohrt. 

Mein Haarproblem ist, dass der Haaransatz bereits nach einem Tag fettet und die Spitzen eher trocken sind. Die Haare sind grundsätzlich noch sauber und um sie nicht noch mehr zu strapazieren greife ich nach einem Trockenshampoo.



Das  in-between Days Dry Shampoo von H&M hat schon den richtigen Namen. :) Er riecht angenehm und mit seinen CHF 12.90 eher in gehobenem Preissegment. Wichtig bei allen Trockenshampoos ist, dass man sie zuerst schüttelt, bevor man sprüht. Beim H&M-Trockenshampoo ist es so, dass er keinen weissen Puder auf dem Ansatz hinterlässt. Das Negative bei diesem Testprodukt ist, dass die Haare sehr struppig werden, also sehr griffig. Wer dies mag, für denjenigen ist das das perfekte Produkt. Ich konnte danach kaum noch meine Haare durchbürsten.



Eines der berühmtesten Trockenshampoos ist das Batiste. Ich habe das XXL-Volume zum Testen erhalten. Der Geruch ist angenehm und die Haare werden nicht strohig davon. Der einzige Nachteil ist, dass nach einigen Malen Gebrauch, das Produkt dieses weisse Puder im Haar hinterlässt. Durch hineinfassen mit den Fingern, verfliegt dieser aber sehr schnell. Mit ca. 10.- ist das Produkt seinen Preis wert. Ich habe jetzt nicht besonders viel von diesem XXL-Volumen vernehmen können, aber das ist für mich auch ok so, solange das Grundprinzip erfüllt wird, nämlich meine Haare wie frisch gewaschen aussehen zu lassen.



Das dritte Produkt verwende ich persönlich seit Jahren. Got2b rockin'it ist mit seinen ca 6.- das preiswerteste Produkt. Das Produkt macht die Haare nicht struppig und erfüllt seinen Zweck. An dem Geruch könnten die "Macher" allerdings etwas verbessern. Leider riecht er etwas nach alter Omi :)


Donnerstag, 10. Dezember 2015

Burgundy Overknees





Leather Jacket: H&M // Turtle Neck & Accessory: Primark // Overknees in burgundy: Anna Field by Zalando // Leather Leggings: Only by Zalando // Bag: Valentino Rockstud
Hier kannst du meinen Style nachkaufen:

Mittwoch, 25. November 2015

Chanel Babe loves Starbucks

Was wärmt einen besser im Winter als ein leckerer Chai Tea Latte oder ein Toffee Nut Latte und das in einem herrlich leuchtendem roten Becher? Ich liebe die Getränkeauswahl bei Starbucks und speziell im Winter findet man mich des Öfteren in einem der herzigen Shops. Diesen Winter gehört für mich in die Garderobe eine schöne wohlwärmende Weste. Meine habe ich bei Zara gefunden, sie ist aus Wolle und sieht auch noch dazu sehr elegant aus. Das Fellimitiat kann auf Wunsch auch abgemacht werden. Was auch noch super-In geworde ist, sind Statement-Ohrringe, lange waren sie verschwunden von vielen Modeblogs und nun sieht man sie immer öfter, was mir sehr gut gefällt.







 





Vest: Zara // Earrings, Boots & Golden Blazer: Primark // Bag: Chanel Jumbo Flap Bag // Belt: Aliexpress // Pants & Turtleneck : H&M

Mittwoch, 18. November 2015

Culottes je t'aime

Culottes sind angesagter denn je. Diese Hosen sind ein absoluter Hingucker und sehen sehr edel aus. Die Röhrenjeans und Skinny-Jeans werden langsam abgelöst von breiten Hosen oder 70's Jeans welche als "flare" bezeichnet werden. Ich habe den Look mit einem Zara-XXL-Schal aufgepeppt und diesen mit einem Moschinogürtel zusammen kombiniert. Als Schuhe habe ich mich für flache Slipper in lack entschieden, was aktuell auch absolut angesagt ist. Perfekt dazu passt die Céline Bag, die dem Outfit einen perfekten Abschluss gibt.
 


 


 
 
Scarf & Slipper: Zara // Culottes: Mango // Bag: Céline // Bracelet: Hérmes // Belt: Moschino // Basic-Shirt: H&M
 
mein Outfit könnt ihr hier nachkaufen:

Freitag, 13. November 2015

Bow Wow Business




Blazer: Provisorium // Bow-Blouse: Orsay // Brooch: Chanel // Boyfriend-Jeans: H&M // Bag: Valentino // Lace up Flats: Zalando // Sunglasses: Steve Madden

Shop mein Outfit hier nach:

Mittwoch, 11. November 2015

Aliexpress - Erfahrungen und Tipps

Liebe preisbewussten Modeliebhaberinnen. Da ich von vielen Usern bereits angefragt wurde ob man Aliexpress.com trauen kann, zeige ich euch heute welche Dinge ihr beachten müsst, damit ihr Freude am Onlineshopping in China habt.
 
Die Anmeldung ist ziemlich einfach. Ihr registriert euch mittels E-Mail-Adresse mit einem eigenen Passwort und hinterlegt eure Lieferanschrift.
 
Bei der Eingabe des Textes könnt ihr keine Markennamen hineinschreiben, da diese geschützt sind. Ihr könnt aber bestimmte Wörten eingeben und kommt somit auf diverse Artikel, welche dem Original ziemlich nah kommen. Beachtet, dass ihr die Wörter in Englisch eingebt. Es gibt zwar eine Option die komplette Seite auf Deutsch zu sehen, diese ist aber nicht so perfekt gestaltet wie ihr es auf den folgenden Print-Screens seht.
 
Sobald ihr die Eingabe getätigt habt, klickt auf die Lupe und es erscheint eine Auswahl an Artikeln. Hierbei wähle ich immer "nach Bestellungen" sortieren, da man so sieht, wieviele User diesen Artikel bereits bestellt haben und somit auch eine kleine Sicherheit bekommt, da viele User ihr Feedback abgeben.

 



Beachtet beim Öffnen des Artikels die Feedback-Quote. Sollte sie unter 70% liegen, entsprechen meistens die Bilder nicht dem tatsächlichen Artikel oder der Verkäufer ist unseriös.
 
Es gibt auch einige User welche Bilder hochladen und auch ihre Körpergrösse und die tatsächliche Kleidergrösse angeben. Grundsätzlich ist zu beachten, dass man immer eine bis zwei Kleidergrössen grösser bestellt, da die Chinesen sehr klein geschnittene Waren anbieten.
Der Bestellvorgang ist ziemlich einfach. Ihr klickt an welche Farbe, welche Grösse und in welcher Menge ihr den Artikel haben wollt und stellt diese in den Warenkorb. Meistens sind die Versandkosten gratis. Es sind bei mir noch nie Zollkosten angefallen, da die Ware pro Paket so günstig ist und den Zollewert nicht übersteigt. Jedes Paket kommt per Einschreiben an, sodass es eine Absicherung auch für den Verkäufer gibt. Im Warenkorb kann man alle Artikel von verschiedenen Anbietern gleich bezahlen oder nur einen Teil der Artikel. Man bezahlt mittels Kreditkarte. Solltet ihr euch gegen einen Artikel in den nächsten Tagen entscheiden, könnt ihr den Kauf auch problemlos widerrufen. Die bestellten Artikel könnt ihr unter "Alle Bestellungen" auf eurem Konto verfolgen. Ihr bekommt einen Trackingcode und mittels diesem, könnt ihr die nächsten Wochen beobachten wo die Bestellung sich gerade befindet.


Ihr müsst nicht gleich panisch werden, sollte der Artikel nicht getrackt werden können. Das dauert teilweise etwas länger. Ihr könnt jederzeit den Verkäufer auch kontaktieren. Sie melden sich in der Regel innerhalb von wenigen Stunden. Sollte aber nichtsdestotrotz einmal ein Artikel nicht ankommen, defekt sein oder nicht dem Wunsch entsprechen, habt ihr die Möglichkeit euch zu beschweren und erhält einen Teil des Geldes oder das komplette Geld wieder auf die Kreditkarte gutgeschrieben. Unter dem Artikel bei meinen Bestellungen gibt es einen Knopf mit "open Dispute" hier könnt ihr eine Auswahl an Möglichkeiten anklicken und auch Fotos der evtl. defekten Ware uploaden. Der Verkäufer hat eine Zeit zu reagieren und sollte er dies nicht tun, erhält ihr das Geld sowieso gutgeschrieben. Beachtet bitte hierbei die Protection-Zeit, sie ist oberhalb des Artikels in orange angeschrieben. Sollte der Countdown ablaufen, könnt ihr nichts mehr machen. Ihr habt aber auch immer die Möglichkeit diese Zeit zu verlängern.
 
Ich habe auf Aliexpress mehr gute als schlechte Erfahrungen gemacht. Sofern man die obenerwähnten Regeln befolgt, wird man nie enttäuscht sein und bekommt im Zweifelsfall das Geld gutgeschrieben. Ich kann euch diese Methode des Online-Shoppings sehr empfehlen. Solltet ihr Fragen haben, beantworte ich diese sehr gerne. Viel Spass meine Lieben!


Donnerstag, 5. November 2015

Oh-verknees
















Dress: H&M // Overknees: Bata // Bag: Céline Trapeze // Watch: Daniel Wellington // Broche: Chanel // Sunglasses: Prada // Coat: Sheinside

Hier könnt ihr das Outfit nachkaufen: